• E. G. Bührle Collection
<1/6>
Erweiterungsstudie für die Stiftung Sammlung E.G. Bührle, 2004. Für die Erweiterung der Sammlung E.G. Bührle plante Florian Graf einen neuen Baukörper, der sich aus dem Obergeschoss der existierenden Villa entwickelt und, das Gelände nachempfindend um einen mit einem „Monet´schen Teich“ bestückten Empfangshof windet. Auf dem Dach der Erweiterung befinden sich Wasserspiel und Terrasse. Im Sockelgeschoss der Villa schliesst sich der Rundgang. Durch den Ergänzungsbau wird auf die Museumsfunktion des ehemaligen Wohnhauses hingewiesen ohne die Gestalt der solitären Villa zu zerstören. WS Prof. M. Sik. 2004.

DEEN