About

 

Florian Graf’s Arbeit setzt sich mit der Beziehung zwischen Mensch und Architektur auseinander. Sein Interesse gilt der psychologischen und emotionalen Wirkung von Räumen auf ihre Benutzer. Er hinterfragt sichtbare und unsichtbare Systeme, die das alltägliche Leben bestimmen, oder untersucht, wie intime und kollektive Gedankengebilde sich in gebauten Strukturen niederschlagen.

 

Intervenierend oder integrierend nimmt er Bezug auf spezifische architektonische oder soziale Situationen und schafft Orte der poetischen Verdichtung, wo die Grenzen zwischen Realität und Vorstellung fliessend sind. Florian Graf bedient sich verschiedener Medien wie Skulptur, Modell, Photocollage, Zeichnung oder Film. Dabei entstehen Ausstellungen und Installationen oder Projekte im öffentlichen Raum.

 

 

“Wir kreieren die Städte, die wir erdenken. Diese wiederum formen unser Denken und somit künftiges Handeln.”

 

(Florian Graf, Skizzenbuch 107, 2011)


DEEN